Dienstag, 5. Juli 2011

Steuersenkung für Alle!

So lautet das Motto in Gibraltar zur Zeit. Natürlich sind demnächst Wahlen, das ist natürlich hier auch nicht anders als in Deutschland.

Ein kleinen Rückblick auf 1 Jahr Gibraltar - was habe ich erreicht?
  • Das BIP wächst um 6,5% auf £954Mio
  • ~3% mehr Jobs als letztes Jahr
  • Einnahmeüberschuss der Regierung: £31Mio
Doch was hat meine Bevölkerung hier davon? Ich verspreche und gelobe eine Einkommenssteuersenkung! Die Ersparnisse belaufen sich auf:
  • £200 und £320 für Einkommen zwischen £10.000 und £18.000
  • £320 und £1162 für Einkommen bis £40.000
  • zusätzlich gibt es für alle Beschäftigten des öffentlichen Dienstes 2,5% extra
  • verringerter Importzoll für allerlei technische Dinge (12%->6%)
  • £0.12 erhöhte Tabaksteuer pro Zigarettenpackung (Juchhuuuh)
  • Strompreiserhöhung um ~3% (klingt ja fast wie in der Planwirtschaft)
Interessant ist auch der Fakt warum Gibraltar eine Staatsverschuldung von 21% hat obwohl es einen positiven Staatshaushalt hat. Ganz einfach, man möchte den Sparern in Gibraltar die Möglichkeit bieten höhere Zinsen zu erzielen als am Markt üblich. Toll, oder? Lustig übrigens das man sich damit hauptsächlich an Rentner wendet - weil die ja noch so viel sparen 'müssen'.

Quellen für meine Angaben sind:
CARUANA CUTS TAX, BOOSTS INVESTMENT AND FREEZES COSTS
CHIEF MINISTER'S BUDGET SUMMARY


Wie verändern sich die Steuersätze? Schaut mal rein... die vorhergehenden teils sprunghaften Anstiege wurden ausgeglichen. Bravo Gib Goverment!

Haben sich vorher Gehaltssprünge von £25500 auf £26000 nicht gelohnt (£300 davon waren Steuern) oder gar von £35000 auf £36000 (£723 davon waren Steuern) gleicht der stetige Anstieg dies nun aus.
Quelle für die Grafiken: eigene Berechnung
Hilfsmittel dafür war die Webseite des Steueroffice von Gibraltar

Keine Kommentare:

Kommentar posten