Donnerstag, 8. Dezember 2011

8. Dezember - Wahlen in Gibraltar

Heute ist es so weit gewesen - Wahltag in Gibraltar. Nach einem umkämpften Wahlkampf ging es heute an die Urnen in den insgesamt 12 Wahllokalen.
Warum aber am Donnerstag? Mein Arbeitskollege Adrian dazu: "Die sind doch nicht verrückt, am Wochenende sind alle in Spanien Einkaufen oder Ausflüge machen..." Damit ist ja alles gesagt. Doch worum geht es: um nicht weniger als die Herrschaft um Gibraltar, um die 17 Sitze im lokalen Parlament.  Allerdings haben alle drei Parteien jeweils genau 10 Kandidaten entsandt. Im ungünstigsten Fall ist der Ausgang 8-8-1 und damit ein quasi-Unentschieden.

Die drei Parteien

GSD/Labour 

Die GSD hat sich im Wahlkampf auf das Erreichte in den letzten 16 Jahren der Regierung konzentriert und dabei das Erreichte - Neubauten, Steuersenkungen und den Erhalt der Unabhängigkeit konzentriert. In den letzten Umfragen vor der Wahl lagen sie bei 43% während sie vor vier Jahren bei 49,33% landeten.

GSLP/Liberals

Der Favorit bei den Umfragen mit 52%, hat aber in den Wochen vor der Wahl an Vorsprung eingebüßt. Bei der letzten Wahl gabs 45,49%. Motto des Wahlkampfes war 'Time for change'. Ich habe heute Mittag mit einer Repräsentantin der Partei vor unserem Wahllokal neben unserem Büro gesprochen. Dabei stellte sie klar das es Gibraltar keinesfalls schlecht ginge. Allerdings haben die Einwohner mehr und mehr das Gefühl das Gevetternwirtschaftet wurde und Steuersenkungen etc. hauptsächlich zugunsten der auswärtigen Firmen und zugereisten Steuerflüchtlinge. Ihrer Meinung nach muß mehr für Verringerung der Kosten für Elektrizität, Wasser und Krankenkasse gemacht werden. Auf die bereits bestehende, günstige staatliche Krankenversicherung hingewiesen gab es das gleiche Problem als Antwort wie in Deutschland: Kassenpatienten sind hier Wartepatienten.

PDP

Die Underdogs haben bei der letzten Wahl nur 3,75% und damit keinen Sitz erreicht. Ihr Wahlspruch ist "The real change".
Unabhängige Stimmen zur Wahl
Charles Gomez, ein unabhängiger Kandidat kommentiert live im Fernsehen kritisch die Wahl: Während weltweit die Wirtschaft nicht gerade im Aufschwung ist, versuchen sich alle drei Parteien mit Wahlversprechen in der Flucht nach vorne. Es sei aber genau der falsche Weg, den öffentlichen Sektor
Der Wahltag Live
...den gibts auf englisch hier in einem Blog nachzulesen: www.viewshound.com

Die Fotos zum Wahltag

Wahlplakate - immer fein säuberlich nebeneinander. Rechts daneben immer noch die Ankündigung für die Wahllokale - säuberlich Straße bei Straße angeordnet.
Die Wahlbetreuer für die GSLP verteilen noch einmal Wahlzettel mit den Kreuzchen an der richtigen Stelle - damit man im Wahllokal auch nix falsch macht
Vor dem Wahllokal dann noch einmal eine Bekanntmachung - hinein durfte ich leider nicht fotografieren. Der davorstehende Polizist meinte das dies heute ausnahmsweise nicht erlaubt sei.
Vor dem Wahllokal dann die sogenannten Exit-Polls, für die ersten Umfragen auf dem GBC Television und Radiosender
Die Wahlbeteiligung lag bei 17917 abgegebenen Stimmen und damit 82,52%.

Keine Kommentare:

Kommentar posten